Zurück

5 Juli 2024 – Düsseldorf

"Gänsehaut-Moment" beim Volunteering

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 steuert auf die Zielgerade zu. 16.000 Volunteers sorgen seit Beginn für den reibungslosen Ablauf des Turniers. Mit dabei sind auch einige Mitarbeitende des Organisationskomitees der Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games – das nächste große Sportevent in Deutschland, bei dem Volunteers eine tragende Rolle zukommen werden.

Maksim Berdnikov, Manager Media Services bei Rhine-Ruhr 2025, war bei der EURO 2024 in Köln im Team der Ceremony-Makers bei den Spielen im Einsatz. Dort gehörte er zu den 150 Personen, die die Pre-Match-Show mit den Nationalflaggen und dem Event-Logo unmittelbar vor dem Abspielen der Nationalhymnen und dem Anstoß der Partie durchgeführt haben – und das jeweils vor 43.000 Fans im Stadion.

“Es ist ein Gänsehaut-Moment, wenn man auf dem Spielfeld hinter den Fußballspielern steht und das Jubeln von tausenden Fans hört”, fasst Berdnikov seine Eindrücke zusammen. Er war bei allen fünf Spielen in Köln im Einsatz.

Maksim Berdnikov im Stadion in Köln. ©Maksim Berdnikov

Volunteering sorgt für neue Freundschaften

Zuvor waren drei Probetage nötig, um den Ablauf der Choreografie zu lernen. “Die Ceremony spiegelt sehr gut wider, wie wichtig die Koordination mehrerer Personen ist – genau auf die Sekunde werden alle Bewegungen synchronisiert und die Position jeder einzelnen Person überprüft”, erklärt Berdnikov. Auch bei der Europameisterschaft hat er wieder einmal festgestellt, dass sich innerhalb weniger Wochen starke Freundschaften unter den Volunteers entwickeln.

Er ist jedoch nicht das einzige Teammitglied der Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games, das bei der EURO 2024 als Volunteer arbeitet: Mirjam Scheffler (Rights Protection), Rose Wignall (Ticketing), Gesine Sprenger (Spectator Host City), Svenja Held (Spectator Lead), Louis Kleemeyer (Spectator Services) , Nicole Seddig (Spectator Host City), Michalina Szostek (Media) und Timo Hehl (Sponsoring & Communication) sammelten Erfahrungen, die ihnen auch bei der Arbeit bei Rhine-Ruhr 2025 helfen werden.

„Wir haben den Zuschauer:innen den Weg zum und ins Stadion gezeigt und allerlei Fragen beantwortet. Es war schön, die Fans direkt in Empfang zu nehmen und die Begeisterung mitzukriegen. Auch die Volunteers waren top motiviert und so gingen die Schichten stets schnell vorbei“, sagt Held, die mit 250 Volunteers im Spectator Services Team in Düsseldorf unterwegs war.

Viele Mitarbeiter:innen von Rhine-Ruhr 2025 arbeiten als Volunteer bei der Fußball-EM 2024. © Rhine-Ruhr 2025

Berdnikov erklärt die Vorzüge des Volunteerings: “Praktische Erfahrungen zu sammeln ist sehr wichtig bei der Mitarbeit im Organisationskomitee. Und das kann am besten durch einen Volunteer-Einsatz erreicht werden. Bei der Planung, die mehrere Monate vor dem Event gemacht wird, ist es wichtig, den Eventablauf und die Eventinfrastruktur visualisieren zu können. Dies gelingt am besten dann, wenn man das selbst mehrmals gemacht hat."

Die verschiedenen Einsatzbereiche zeigen dabei, wie vielfältig die Möglichkeiten und Erfahrungen sind, die Volunteers machen können. Auch bei den Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games wird es im Volunteer-Programm eine enorme Bandbreite geben: Interessierte können aus rund 50 Einsatzbereichen auswählen.

Werdet Volunteer bei den Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games!

Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung sind denkbar einfach: Man muss am 1. Juni 2025 mindestens 18 Jahre alt sein, entweder fließend Deutsch oder Englisch sprechen und an mindestens vier Event-Tagen verfügbar sein. Die Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games finden zwischen dem 16. und 27. Juli 2025 statt. Mehr Informationen zur Registrierung gibt es hier: www.rhineruhr2025.com/volunteer